Archiv der Kategorie: Wochenend-Projekte

Was Nerds und Geeks am Wochenende anstellen.

Update 2018-05-21: Mit einem Reverse-SSH-Tunnel zum Offsite-Backup

Im heutigen Beitrag aus der Kategorie Wochenend-Projekte geht es darum, wie man mit Hilfe eines Reverse-SSH-Tunnels ein Offsite-Backup für die heimische Datensammlung realisieren kann. Der Beitrag soll mir als Dokumentation und euch als Anregung für ähnliche Projekte dienen. Anwendungsfall (Use Case) In meinem Heimnetzwerk gibt es ein NAS, welches der Familie als allgemeines Datengrab dient. [Weiterlesen…]

Konzept zum Deployment meines Blogs mit Ansible

An dieser Stelle möchte ich ein Konzept erarbeiten, um meinen Blog mit Hilfe von Ansible1 2 auf einem Ubuntu-Server ausbringen zu können. Dabei hoffe ich auch ein wenig auf eure Unterstützung. Habt ihr Anregungen, konkrete Verbesserungsvorschläge oder auch Fragen, freue ich mich über eure Kommentare. Denn ich selbst bin kein Ansible-Experte und führe dieses Projekt [Weiterlesen…]

Ordnung in die Fotosammlung bringen

In diesem Beitrag möchte ich festhalten, wie ich mit dem ExifTool von Phil Harvey [1] ein wenig Ordnung in meine Fotosammlung brachte. Meine Frau und ich verwenden verschiedene Geräte wie z.B. Smartphones, Tablets und Digitalkameras, um Fotos aufzunehmen. Dabei speichern diese Geräte die aufgenommenen Bilder nach folgenden Namensmustern: IMG_1234.JPG IMG_&ltYYYYMMDD&gt_&lthhmmss&gt.jpg Die so benannten Bilder landen [Weiterlesen…]

Wer viel misst, misst viel Mist

Im Falle dieses Artikels bezieht sich der Titel auf das Messen von Temperatur und relativer Luftfeuchtigkeit mit einem DHT22-Sensor (AM2302). Im Rahmen eines kleinen Wochenend-Projekts möchte ich mit Hilfe des genannten Sensors, der Open-Source-Plattform NodeMCU V3 und einem Raspberry Pi eine Raumklimaüberwachung für unsere Wohnung basteln. Der NodeMCU V3 mit aufgesetztem ESP8266 scheint dazu gut [Weiterlesen…]

Visualisierung von Umweltdaten

In dieser Fortsetzung des Artikels „Überwachung von Temperatur und Luftfeuchtigkeit mit dem SHT21“ kümmern wir uns um die Visualisierung der gemessenen Daten. Um die Messdaten auf dem Pi in einem Webbrowser anzeigen zu können, muss zuerst ein Webserver auf dem Pi installiert werden. Ich habe mich für lighttpd1 entschieden, da dieser besonders wenig Systemressourcen benötigt. [Weiterlesen…]

Überwachung von Temperatur und Luftfeuchtigkeit mit dem SHT21

Im Artikel „Konzept zur Überwachung von Temperatur und Luftfeuchtigkeit“ habe ich Überlegungen angestellt, um die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit in einem Serverraum mit Hilfe des Raspberry Pi zu überwachen. In diesem Artikel geht es nun zur Sache. Voraussetzung für das weitere Vorgehen ist ein RaspPi, welcher in das Netzwerk integriert ist und auf den wir [Weiterlesen…]

Konzept zur Überwachung von Temperatur und Luftfeuchtigkeit

Es ist schön, wenn man Hobby und Beruf miteinander verbinden kann. So auch in diesem Fall. Ich arbeite als IT-Systemadministrator in einem mittelständischen Unternehmen. Wir betreiben zwei Serverräume an unserem Standort, in denen wir die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit überwachen möchten. Ich möchte versuchen, auf Basis meines Raspberry Pi eine Lösung zu entwickeln, die wir [Weiterlesen…]

Ausbau des Heimnetzwerks Teil 2 – LG AN-WF100

Heute kommen wir zu Teil 2 der Heimnetzerweiterung, welche sich mit der Verknüpfung des Smart-TV mit der Synology DS213air beschäftigt. Um meinen LG-TV mit dem WLAN zu verbinden habe ich mir den LG AN-WF100 Wifi-Adapter bestellt, welchen es für ca. 25€ gibt. Die Installation dieses Adapters geht so spielend leicht von der Hand, dass man [Weiterlesen…]

Ausbau des Heimnetzwerks Teil 1 – Synology DS213air

Mein Heimnetzwerk soll um einen möglichst leisen und stromsparenden File- und Medienserver erweitert werden. Meine Wahl fiel dabei auf eine Synology Diskstation DS213air. Zwar klingen 265€ für dieses  Gerät erstmal nach einer Menge Holz, der Preis ist meiner Meinung nach durch den großen Funktionsumfang und die vielen unterstützten Protokolle durchaus gerechtfertigt. Für meine Entscheidung war [Weiterlesen…]

Konzept zum Ausbau der Heimvernetzung

Anfang des Jahres habe ich meinen alten Fernseher gegen ein (damals) aktuelles Modell von LG ersetzt. Leider passt meine schon etwas in die Jahre gekommene Dreambox DM 600 PVR nicht mehr ganz zum neuen TV. Der interne DVB-C Tuner liefert ein gutes Bild und schaltet ebenso schnell zu einem neuen Kanal wie meine gute alte [Weiterlesen…]