Archiv der Kategorie: Ansible

Software-Pakete mit Ansible installieren

In diesem sehr kurzen Beitrag möchte ich euch zeigen, wie ihr mit Ansible einen definierten Satz an Software-Paketen auf euren Linux-Hosts installieren könnt. Dies ist z.B. dann nützlich, wenn ihr bei der Provisionierung neuer Systeme sicherstellen möchtet, dass ein bestimmter Satz an Paketen vorhanden ist. Natürlich kann man diese Aufgabe auch auf verschiedenen anderen Wegen [Weiterlesen…]

Konfiguration der Host-Firewall mit Ansible

In diesem kurzen Beitrag möchte ich euch zeigen, wie man mit Hilfe von Ansible die Host-Firewall (firewalld) konfigurieren kann. Dies ist z.B. dann nützlich, wenn man die identische Konfiguration auf mehreren Hosts ausbringen möchte. Bevor es an die Freigabe spezifischer Ports und Services in der Host-Firewall geht, wird zuerst sichergestellt, dass der Dienst firewalld installiert, [Weiterlesen…]

Erfahrungsbericht zum Deployment meines Blogs mit Ansible

Vor ziemlich genau zwei Jahren habe ich in „Konzept zum Deployment meines Blogs mit Ansible“ geschrieben, wie ich diesen Blog mit Hilfe von Ansible ausgehend von einem bestehenden Backup auf einen neuen Server deployen bzw. wiederherstellen möchte. Seither habe ich das dort beschriebene Verfahren mehrfach angewendet und möchte heute an dieser Stelle meine Erfahrungen mit [Weiterlesen…]

Ansible kontrolliert /etc/chrony.conf

Damit neue Linux-VMs die richtige Zeit finden, habe ich mir eine kleine Ansible-Rolle namens chrony erstellt, welche ich im Folgenden vorstellen möchte. Die Rolle kommt sehr minimalistisch daher und umfasst nur die zwingend erforderlichen Verzeichnisse und Dateien. Sie ähnelt sehr stark der Rolle resolv.conf, welche ich bereits in diesem Beitrag beschrieben habe. tasks/main.yml Im ersten [Weiterlesen…]

DNS-Konfiguration mit Ansible

Um neue Linux-VMs mit einer funktionierenden und zu unserer Umgebung passenden DNS-Konfiguration zu provisionieren, habe ich mir eine kleine Ansible-Rolle namens resolv.conf erstellt, welche ich im Folgenden vorstellen möchte. Die Rolle resolv.conf Die Rolle kommt sehr minimalistisch daher und umfasst nur die zwingend erforderlichen Verzeichnisse und Dateien. tasks/main.yml Um die Datei /etc/resolv.conf mit Ansible verwalten [Weiterlesen…]

RHEL-System registrieren und Subskription hinzufügen

Ein früher Schritt in unserem Bereitstellungsprozess für RHEL-Systeme umfasst die Registrierung des Systems im Red Hat Customer Portal und das Hinzufügen einer geeigneten Subskription. Um diese beiden Schritte zu automatisieren, nutze ich eine Ansible-Rolle, welche ich euch im Folgenden vorstellen möchte. Umfeld RHEL läuft bei uns vorwiegend innerhalb verschiedener Virtualisierungs-Cluster und vereinzelt auf dedizierten Servern [Weiterlesen…]

Die Rolle von Ansible in unserem Linux-Betriebskonzept

Seit 2016 betreiben wir im BITS Red Hat Enterprise Linux als drittes Server-Betriebssystem neben Solaris und Microsoft Windows Server. Nachdem wir nun erste Betriebserfahrung mit der für uns neuen Distribution gesammelt haben, möchte ich in diesem Jahr unser Betriebskonzept überarbeiten, um die Erkenntnisse aus dem bisherigen Betrieb einfließen zu lassen und (hoffentlich) Verbesserungen für den [Weiterlesen…]

Konzept zum Deployment meines Blogs mit Ansible

An dieser Stelle möchte ich ein Konzept erarbeiten, um meinen Blog mit Hilfe von Ansible[1. Ansible – IT-Automation für Jedermann – My-IT-Brain] [2. Ansible – Wikipedia] auf einem Ubuntu-Server ausbringen zu können. Dabei hoffe ich auch ein wenig auf eure Unterstützung. Habt ihr Anregungen, konkrete Verbesserungsvorschläge oder auch Fragen, freue ich mich über eure Kommentare. [Weiterlesen…]

Ansible: Playbook nur auf Nodes laufen lassen, die gewissen Kriterien genügen

Manchmal möchte man ein Playbook bzw. Plays nur auf Hosts laufen lassen, welche gewissen Kriterien entsprechen. In diesem Beitrag möchte ich zwei Beispiele geben, wie sich dies umsetzen lässt. Playbook nur auf Hosts mit Red Hat Betriebssystem ausführen Das Modul group_by [1] wird genutzt, um während des Laufs eines Playbooks dynamisch Gruppen von Hosts zu [Weiterlesen…]

Ansible – Was ich am Ad-hoc-Modus schätze

Schon seit einiger Zeit hilft mir Ansible[1. Ansible – IT-Automation für Jedermann] fast täglich dabei, meine Arbeit leichter zu gestalten. Heute möchte ich euch ganz kurz erzählen, was ich am Ad-hoc-Modus schätze. Der Ad-hoc-Modus bietet die Möglichkeit, einfache Kommandos parallel auf einer Gruppe von Nodes ausführen zu lassen, ohne zuvor ein Playbook erstellen zu müssen. [Weiterlesen…]