Debian auf einer Buffalo Linkstation installieren

Beim Aufräumen ist mir meine alte Buffalo Linkstation HS-DH500GL wieder in die Hände gefallen. Mit dem vorhandenen embedded Linux war sie nicht wirklich gut zu gebrauchen. Schnell kam mir die Idee ein anderes OS auf das NAS zu bringen. Und los geht’s:

  • Projektziel: Ein Debian Linux auf dem NAS.
  • Projektstart: Wir bemühen eine Suchmaschine unserer Wahl. ;-)

Es sei noch gesagt, um den Informationen in diesem Artikel folgen zu können sind Kenntnisse von Debian Linux notwendig. Man sollte wissen wie man auf der Shell arbeitet und das Netzwerk unter Linux konfiguriert. Ausserdem muss man der englischen Sprache mächtig sein, da ich zu großen Teilen auf englische Tutorials verweise.

Bei der Internetrecherche bin ich auf die Seite NAS-Central.org gestoßen. Hier fand ich alle Informationen, um Debian auf meiner Linkstation zu installiern.

Angefangen habe ich mit der Anleitung zur Installation von FreeLink. Der Anleitung kann ich nichts mehr hinzu fügen. Ihr müsste sie nur Schritt für Schritt befolgen und genau lesen was dort steht. ;-)

Die Installation von FreeLink bildet die Grundlage für unsere Installation von Debian Squeeze. Auch dafür finden wir eine hervoragende Anleitung auf NAS-Central. Auch hier gilt es genau zu lesen. Damit erspart man sich unnötige Fehler. Ich habe mich in Abschnitt 3 an Punkt 3.1.3 gehalten, da ich kein DEB-Paket für uboot-envtools von Lenny mehr im Web finden konnte.

Bevor ich mit dem debian-installer durchstarten konnte, hatte ich noch mit einem Problem bei der Netzwerkonfiguration zu kämpfen. Meine LinkStation bootete mit einer statischen IP-Adresse, die sich im Debian Installer nicht ändern lies. Mittlerweile habe ich diese Hürde überwunden. Es muss an der Netzwerkkonfiguration in unserer Firma oder an einem „Layer 8“-Problem gelegen zu haben. Daheim habe ich mein Netzwerk für die Installation auf das 192.168.11.0/24 Subnetz konfiguriert und die LinkStation gestartet. Sie bekam eine IP von meinem DHCP-Server und ich konnte den Debian-Installer ausführen.

Nun habe ich ein Debian Squeeze auf meiner LinkStation. :-) Sie soll in Zukunft als NAS und BOINC-Client in meinem Netzwerk dienen.

Also worauf wartet ihr noch? Befreit euer NAS!

5 Gedanken zu „Debian auf einer Buffalo Linkstation installieren

  1. Pingback: TeamDrive 3 Server auf NAS installieren | My-IT-Brain

  2. Peter Xien

    Was für eine bescherte und großkotzige Anleitung!

    Die hier stehende Anleitung ist eine totale Frechheit, da sie eigentlich nur auf andere Anleitungen im Netz verweist und der, Nennen wir ihn mal Autor, dermaßen überheblich rüberkommt, dass ich am liebsten in den Keller gehen würde um zu kotzen.

    Wenn schon eine Anleitung erstellt wird, dann bitte vernünftig und nicht an allen Stellen auf andere Anleitungen verweisen. Übrigens mag es auch Leute geben, denen dass Wissen nicht einfach in den Schoß fällt.

    Ich hätte mir jedenfalls eine sachliche (verständliche) Schritt für Schritt Anleitung gewünscht, da ich hier ebenfalls noch so eine Linkstation stehen habe.

    Aber nichts für ungut – Jeder hat seine Meinung und Ansicht und die darf er gerne behalten

    Antworten
  3. JohnDoe Beitragsautor

    Guten Abend Herr Xien,

    Ihre Kritik an diesem Tutorial kann ich nicht nachvollziehen.

    Dass in diesem Artikel auf mehrere weiterführende Tutorials verwiesen wird, habe ich bereits im zweiten Absatz deutlich gemacht. Wenn Ihnen diese Art und Weise nicht zusagt, hätten Sie ab dieser Stelle nicht mehr weiter lesen müssen. Es hat Sie niemand gezwungen. Im gleichen Absatz habe ich übrigens ebenfalls darauf hingewiesen, dass Kenntnisse in Debian und der Shell vorausgesetzt werden.

    Bei Unklarheiten hätte Ihnen auch noch der Weg offen gestanden, um Hilfe bei der Umsetzung zu bitten. Sie haben es hingegen vorgezogen Ihre Energie in einen wütenden Kommentar fließen zu lassen. Dies ist natürlich Ihr gutes Recht, wenn auch nicht zielführend.

    Trotz allem wünsche ich Ihnen viel Erfolg auf Ihrer Suche nach einer Verwendungsmöglichkeit für Ihre Linkstation.

    Gruß
    JohnDoe

    Antworten
  4. greg

    Hallo JohnDoe

    Kommentare wie von Mr. Xien einfach ignorieren. Ich für meinen Teil jedenfalls finde es eine super Linksammlung. Warum soll das ganze hier nochmals niedergeschrieben werden? Aber eben… Zeitverschwendung.

    Ich werde auf meiner Buffalo Rockstor installieren. Es soll als Backupserver von meinem unRAID fungieren.

    Herzlichen Dank an dieser Stelle.

    Grüsse Gregor

    Antworten
    1. Jörg Kastning Beitragsautor

      Hallo Gregor,
      es freut mich, dass dir der Artikel gefallen hat, auch wenn er bereits in paar Jahre alt ist.

      Meine Buffalo von damals gibt es leider nicht mehr. Ich wünsche dir, dass du noch möglichst lange viel Freude an deiner hast.

      Lieben Gruß
      Jörg

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.