In RPM-Paket enthaltene Dateien anzeigen

Neulich fragte mich ein Kollege, wie man sich anzeigen lassen kann, welche Dateien ein RPM-Paket enthält, bevor man dieses installiert. Dazu eignet sich das Programm repoquery aus dem Paket yum-utils bzw. dnf-utils.

Der Aufruf erfolgt nach dem Muster:

$ repoquery -l PAKETNAME

Das folgende Listing zeigt beispielhaft die Dateien im Paket tmux:

$ repoquery -l tmux
Failed to set locale, defaulting to C.UTF-8
Not root, Subscription Management repositories not updated
Last metadata expiration check: 0:10:46 ago on Sat Jan 11 19:28:10 2020.
/usr/bin/tmux
/usr/lib/.build-id
/usr/lib/.build-id/0e
/usr/lib/.build-id/0e/cd3ead12aab3291beeaacf69559804011eee9c
/usr/share/bash-completion/completions/tmux
/usr/share/doc/tmux
/usr/share/doc/tmux/CHANGES
/usr/share/doc/tmux/TODO
/usr/share/man/man1/tmux.1.gz

Darüber hinaus kann man sich mit repoquery auch das Changelog eines RPM-Pakets anzeigen lassen, ohne das Paket zuvor installieren zu müssen.

Ist das zu betrachtende Paket bereits installiert, kann man sich die darin enthaltenen Dateien auch mit dem folgenden Kommando anzeigen lassen:

$ rpm -ql PAKETNAME

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.