Dateibackup mit der Systemrescue-CD

Die Gründe warum ein PC nicht mehr startet sind vielfältig. Doch wenn dies passiert steht man häufig vor dem Problem, dass auf dem PC noch Daten sind, die man gerne sichern möchte.

Dieser Artikel beschreibt wie man mit Hilfe der Systemrescue-CD einen PC bootet und Dateien auf einen externen Datenträger, wie z.B. einen USB-Stick sichern kann.

Zuerst benötigt man natürlich eine Systemrescue-CD welche man sich unter http://www.sysresccd.org herunterladen kann. Das ISO-Image muss dann nur noch auf CD gebrannt werden und schon kann es losgehen. An den PC sollte man vorher noch einen USB-Stick oder eine externe Festplatte anschließen, um die Daten darauf sichern zu können.

  1. Die CD ist in ein CD/DVD-Laufwerk des PCs einzulegen und der PC von dieser CD zu booten. Evtl. muss dazu die Bootreihenfolge im BIOS des PC angepasst werden.
  2. Im Startmenü der CD wählen wir die erste Option aus und bestätigen mit Enter.

    Startbildschirm der SystemRescue CD

    Startbildschirm der SystemRescue CD

  3. Bei der Auswahl des Tastaturlayouts geben wir die Ziffer 10, für deutschsprachiges Tastaturlayout, ein und bestätigen mit Enter. Ist die CD fertig gebootet steht der Cursor in einer Root-Eingabeaufforderung.
  4. Mit dem Befehl fdisk -l können wir uns die vorhandenen Partitionen anzeigen lassen und können auch erkennen welches Dateisystem diese haben.
    Auflistung der verfügbaren ParitionenIn meinem Beispiel haben wir die Windows Systempartition und einen USB-Stick.
  5. Diese Partitionen müssen wir nun in unser Dateisystem einhängen, damit wir darauf zugreifen können. Dazu hängen wir zuerst unsere Windows Partition in das Verzeichnis /mnt/windows ein. Dazu geben wir den Befehl „mount -t ntfs-3g /dev/sda1 /mnt/windows“ ein und bestätigen mit Enter.
    Um unseren USB-Stick einhängen zu können benutzen wir den Befehl „mount /dev/sdb1 /mnt/custom“. Details zum Mountbefehl finden sie in der Manpage mittels „man mount„.
  6. Der folgende Screenshot zeigt die mittels ls aufgelisteten Verzeichnisinhalte unserer gemounteten Partitionen.
    Verzeichnisinhalt
    Nun können wir mittels einfacher Kopierbefehle unsere Dateien und Verzeichnisse sichern. Ein Muster für einen Kopierbefehl lautet z.B. wie folgt.
    cp -rv /quelle /ziel
    Dieser Befehl kopiert Dateien und Verzeichnisse rekursiv von der Quelle in das angegebene Zielverzeichnis.
  7. Nach abgeschlossener Datensicherung kann der PC mit dem Befehl shutdown -h now wieder heruntergefahren werden. Bitte trenne sie den externen Datenträger erst wenn der PC ausgeschaltet ist oder sie den Datenträger mittels umount aus dem Dateisystem ausgehängt haben, um Datenverlust zu vermeiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.